Grundlagen der Zellular Medizin

Dass Gesundheit und Krankheit auf der Ebene unserer Körperzellen entscheiden wird, wusste man schon vor 160 Jahren. Der Berliner Charité-Professor Rudolf Virchow begründete damals die „Zellular-Pathologie“, also die Krankheitslehre auf Zellebene, die rasch Allgemeingültigkeit erlangte.

Allerdings war die Hauptursache für die Mangelfunktion der Zellen damals noch nicht bekannt. Vitamine und ihre entscheidende Bedeutung für den Stoffwechsel von Billionen Körperzellen wurden erst ein halbes Jahrhundert später entdeckt – und mit Nobelpreisen gewürdigt.

Die „Zellular Medizin“ erbringt die wissenschaftlichen Beweise, dass Vitaminmangel die Hauptursache für zahlreiche Volkskrankheiten von heute sind. Damit schließt sich der Kreis von „Zellular-Pathologie“ zur „Zellular Medizin“.

Gesundheit und Krankheit werden auf Ebene der Zellen entschieden

Allen Zellen ist gemeinsam, dass sie mit Vitaminen, Mineralstoffen und weiteren Mikronährstoffen versorgt werden müssen, um optimal funktionieren zu können. Fehlen sie, ist ein Leben nicht möglich!

Möchtest Du mehr erfahren und Dich auf eine Entdeckungsreise in den Welt der Zellen begeben? Dann klicke hier.

Posted in Meilensteine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.